Osteoporose / Osteologie

Unsere Praxis ist als osteologische Schwerpunkt-Praxis nach DVO (Dachverband Osteologie e.V.) zertifiziert.

Dr. med. Andreas Christoph und Dr. med. Christian Krause arbeiten seit Jahren auf dem Gebiet der Osteologie (Erkrankungen des Knochengewebes).

Seit 2005 haben sie sich regelmäßig als „Osteologe DVO“ durch Fortbildung und Testate qualifiziert. Durch intensive Weiterbildung muss dieses Zertifikat alle 5 Jahre erneuert werden.
Mit Datum vom 19.01.2017 hat der Dachverband Osteologie beiden Ärzten die Rezertifizierung für den Zeitraum bis zum 18.1.2022 beurkundet.

Sowohl Dr. Christoph als auch Dr.  Krause sind Kernärzte  im Kompetenznetzwerk Osteoporose-Nordrhein,  dem viele Krankenkassen angehören (TK, AOK, IKK Classic und verschiedene BKKs).

 

Im Rahmen der Osteoporoseberatung bieten wir:

 

  • Knochendichte-Messung (DXA-Messung)
  • Durchführung und Beurteilung des osteologischen Labors zur Abgrenzung anderer Knochen-Erkrankungen

Osteoporose - was bedeutet das?

 

Osteoporose ist eine häufige Alterserkrankung der Knochen, die sie anfällig für Brüche macht. Sie wird auch als Knochenschwund bezeichnete und ist gekennzeichnet durch eine Abnahme der Knochendichte aufgrund des übermäßig raschen Abbaus der Knochensubstanz und -struktur. 

Bis vor nicht allzu langer Zeit wurde die Osteoporose von vielen Orthopäden als eine relativ unwichtige Erkrankung eingestuft und damit unterschätzt.

Inzwischen weiß man, dass Osteoporosen nicht nur altersbedingt, sondern auch medikamentenbedingt sein können. Desweiteren können auch Faktoren wie falsche Ernährung oder Rauchen Osteoporose auslösen.

Zur Feststellung der Diagnose, der Schwere der Erkrankung und des Therapieerfolges ist eine regelmäßige Knochedichtemessung erforderlich.
Neben einer gezielten medikamentösen Therapie ist ggf. die Umstellung der Lebensgewohnheiten nötig.